Sie sind nicht angemeldet.

hard

Profi

  • »hard« ist männlich
  • »hard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 16.03.2014

Angeljahre mit der Fliege: 1

Vorname: R

Danksagungen: 1057

  • Nachricht senden

1

22.11.2016, 21:59

"Fastabschluss" Fliegenfischersaison 2016

Servus Leute,

Ich habe letzte Woche Freitag den Wetterbericht der kommenden Woche etwas studiert und konnte mit strahlendem Auge sehen dass eine Schönwetterperiode angesagt wird. Also mal kurzerhand bei meinem Hawara Ercan durchgeklingelt, ob er nicht Lust hätte die Fliegenfischersaison an einem schönen Wasser ausklingen zu lassen. Samstag kam dann das OK, er hat sich dann so wie ich den Dienstag freischauefeln können.

Ich habe dann das Wochenende genutzt um ein geeignetes Wasser zu suchen. Im Fokus stand eher das Naturerlebnis in herrlicher Kulisse und klarem Wasser. In die nähere Auswahl sind die Erlauf und die Enns gekommen. Schlussendlich haben wir uns aber dann für die Enns (Großreifling) entschieden, da ich das Revier von meinem Besuch mit David und den "beiden steirischen Recken" vor ein paar Wochen schon ein wenig kannte.

Die Erlauf hätte uns eigentlich auch sehr zugesagt, aber ohne mit einem Gewässerkundigen mal dort gewesen zu sein machte es in unseren Augen keinen Sinn. Hier an dieser Stelle dann gleich mal eine Frage in die Runde geworfen: wer kennt die Fliegenabschnitte der Erlach und kann dazu Infos preisgeben :D

Wir sind also heute Früh losgetingelt und waren so genen 10:00 am Wasser und 30 Minuten später haben wir schon die Ruten geschwungen. Am ersten Spot habe ich eine selbstgebundene Missing Link ans Vorfach geknüpft. Und beim dritten oder vierten Wurf ist doch wirklich eine ca. 40iger Regenbogner drauf eingestiegen, doch das Luder hat sich kurz vor dem Kescher losgeschüttelt. Etwas verärgert weitergeworfen hat sich die nächste Regenbogner die Missing Link geschnappt und nach einem gewaltigen Sprung war die auch weg. Wenn ich noch rauchen würde, dann hätte ich mir ein Entspannungstschickerl angesteckt.

Aber so wurde einfach ein Spotwechsel durchgeführt und die Missing Link weiterhin "gottesgleich" präsentiert. Da sehe ich ca. 10m vor mir einen Fisch im knietiefen Wasser patroullieren. Ich werfe den "erspotteten" Fisch an, aber der ignoriert ca. 10 x gekonnt meine Missing Link. Dann beim nächsten Wurf wurde der Fisch schon neugierig und ist kurz gestiegen und gleich wieder abgetaucht. Also nochmal angeworfen und die Fliege auf ihn zutreiben lassen ... er steigt ... er steigt ... er schnappt zu ... f*ck doch nicht ... er taucht weg ... er macht kehrt und inhaliert das "Haarbüschel" ... Anschlag ... Fisch hängt :kLatsch )jAAAAA ... nach kurzem aber doch sehr kräftigen Drill konnte ich dann meine erste Enns-Äsche landen ... wird so um die 40cm gehabt haben





es ist vollbracht ... ENTSCHNEIDERT ... der erste gelandete Fisch mit einer selbstgebunden Fliege aus einem derzeit sehr schwierigen Wasser

wir haben uns dann ein paar hunter Meter zu einem großen Pool vor der Staumauer hochgefischt ... immer wieder haben wir schöne Fische bis knapp 55cm in schnapsklaren Gumpen gespottet ... aber die haben gekonnt unsere natürlich expertenmäßig präsentierten Fliegen, Nymphen und Streamer ignoriert :D

vor der Staumauer haben wir dann sicher 40 Minuten unsere Nymphen gebadet ohne auch nur einen Fischkontakt zu haben ... Ercan hatte dann endlich einen Biss, doch er konnte ihn leider nicht verwerten ... es musste also die am Vorabend gebundenen "Geheimwaffe" gezückt werden ... was für den Spinnfischer der weiße Gummifisch ist, das ist für den Fliegenfischer der weiße Streamer ... der "Proletenköder" muss an den Start, denn "weiß fängt immer" ... ich hab also den blitzweißen Streamer mit rotbrauenen Hecheln ans Vorfach geknüpft ... erster Wurf ... kurz gestrippt und PAFF !!!



ich hatte eine kleine Regenbogner im Drill, die sich leider kurz vor den Kescher verabschiedet hat ... ich habe den Streamer dann Ercan überlassen und beim vierten oder fünften Wurf ...PAFF !!



Ercan hatte eine kleine Bafo im Drill, die er souverän landen konnte ... womit wieder mal bewiesen wurde dass der "Proletenköder" gestochen hat und "weiß immer geht" :D :D



ich konnte an dem Pool dann auch noch eine kleine Regenbogner mit einer selbstgebundenen 16er Nymphe im "Oarscherldesign" überlisten



wir haben den dann doch noch einigermaßen erfolgreichen Angeltag ausklingen lassen und haben entschlossen, dass es für diese Saison noch NICHT gewesen sein kann :D :D ... wir werden zumindest einmal noch gemeinsam an einem Fliegenwasser die Ruten schwingen jAa*

hier noch ein paar Impressionen von dem Wasser und der Kulisse rundherum

















Es haben sich bereits 12 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

GerhardW.E. (28.11.2016), Gery (28.11.2016), Hans (23.11.2016), jourdi (23.11.2016), Karl (23.11.2016), Martin M. (22.11.2016), miguelefue (23.11.2016), Oldy43 (22.11.2016), Piscator (22.11.2016), Schani86 (23.11.2016), steyrflyfisher (22.11.2016), tschiste (23.11.2016)

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

2

22.11.2016, 23:59

Der "Eigenbau" hat es gebracht, super und noch dazu eine prächtige Äsche :D

Schöner Bericht mit coolen Bildern :thumbup:

Tl zu den Fängen
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (23.11.2016)

Schani86

Top User

  • »Schani86« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24.02.2015

Angeljahre mit der Fliege: seit 2005

Fliegenruten: Vision#6, Redington#3 und #8

Wohnort: Kirchbichl

Vorname: Markus

Danksagungen: 475

  • Nachricht senden

3

23.11.2016, 06:34

:thumbup: Petri zu den schönen Erfolgen mit den Eignbaufliegen (ist doch immer noch am schönsten so seine Fische zu fangen) und danke für den tollen Bericht und die schönen Bilder!


lg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (23.11.2016)

miguelefue

Fortgeschrittener

  • »miguelefue« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 19.12.2015

Angeljahre mit der Fliege: 2

Fliegenruten: Gatti FRM , Shakespeare Agility Rise Fly; Greys GR50 ; TFO Finesse

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

4

23.11.2016, 07:07

Wieder mal ein Cooler Bericht mit sensationellen Fotos. Irgenwie lustig...Ercan beim Fliegenfischen mit der Baseballcap....neuer Style

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (23.11.2016)

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1208

  • Nachricht senden

5

23.11.2016, 07:23

Petri Reinhard und Ercan

Sehr schöner Bericht und vor allem das beste, die eigenen Muster fangen, da wächst man ja gleich um ein paar Zentimeter oder zwink

Aber das Wasser dort ist für mich nicht mehr wieder zu erkennen, das ist ja fast nur mehr ein Rinnsal, ihr steht an Stellen, da wäre ich bei meinen früheren Ausflügen gar nicht hingekommen.



lg

Christian
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (23.11.2016)

hard

Profi

  • »hard« ist männlich
  • »hard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 16.03.2014

Angeljahre mit der Fliege: 1

Vorname: R

Danksagungen: 1057

  • Nachricht senden

6

23.11.2016, 09:07

Servas Christian,

jetzt im Herbst wird dort offensichtlich nur mehr sehr, sehr wenig Wasser durchgelassen ... deshalb stehen wir da teilweise an Stellen wo man bei Normalpegel sicher nicht hinkommt ... an den Ufern kann man an den "Wassermarken" erkennen wieviel Wasser da in dem Fluss eigentlich fehlt ... wirklich schade so eine Vorgehensweise der Kraftwerksbetreiber

durch den geringen Durchfluss steht in den großen Gumpen das Wasser regelrecht und die Fische, die man locker "erspotten" kann sind sehr scheu und auch gleich weg, weil sie den Fischer genauso leicht erkennen können

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tschiste (23.11.2016)

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

7

23.11.2016, 09:23

Hallo Reinhard und Ercan!

Petri zu diesem schönen Tag und den tollen Fotos!!!
Ich sag`s doch immer. Die Missing Link ist einfach eine traumhaft gute Fliege. Schön Reinhard dass du damit auch eine Äsche, noch dazu so eine schöne, hast fangen können. Ist mir bisher noch nicht geglückt.

Petri auch zu Eurem nächsten Fischzug!

Gruß Karl

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (23.11.2016), Piscator (27.11.2016)

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

8

23.11.2016, 11:14

Toller Bericht von Zweien, die auszogen um die Enns zu rocken.
It was "hard", but "er-can".

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Piscator (27.11.2016)

Piscator

Fortgeschrittener

  • »Piscator« ist männlich

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 10.09.2016

Angeljahre mit der Fliege: Anfänger

Fliegenruten: Orvis Helios #5

Wohnort: Wien

Vorname: Ercan

Danksagungen: 389

  • Nachricht senden

9

23.11.2016, 17:47

Reinhard, Danke für den wunderbaren Bericht!
War ja wieder mal eine lässige Fischerei Io)

Für mich war es eine der besten Kulissen vor denen
ich je gefischt habe.
Beim 7. Bild, hat der Reinhard noch gefragt, wann ich ins Wasser steige.
Doch genoss ich lieber eine Zigarette und sah das große Ganze;
Einen Fischer der mit dieser Kulisse verschmolz- Ein Kunstwerk für die Augen!
Einfach ein Traum ...

Und dann haben wir auch noch ein Super Wetter, was will man mehr...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

miguelefue (23.11.2016), Oldy43 (23.11.2016)

  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 058

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

10

26.11.2016, 10:57

Schönes Gewässer was Du da befischt. Ja bei uns geht die Saison noch ein Monat. Sagen wir so, solange es die Witterung noch zuläßt.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (26.11.2016), Karl (26.11.2016)