Sie sind nicht angemeldet.

miguelefue

Fortgeschrittener

  • »miguelefue« ist männlich
  • »miguelefue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 19.12.2015

Angeljahre mit der Fliege: 2

Fliegenruten: Gatti FRM , Shakespeare Agility Rise Fly; Greys GR50 ; TFO Finesse

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

1

16.04.2017, 20:05

Der Kamp, ein Guide und „der der Bäume angelt“

Nachdem in letzter Zeit entweder das Wetter am Urlaubstag nicht mitspielte, die Familie rief….war es nun soweit. Mein neues Fliegenrevier wird besucht. All das neue Material wurde heute getestet. Die neue Rute (Gatti FRM #4), die beiden neuen Rollen, die neue Watjacke und und und…(eines vorweg…Material war OK!!!!)
Ebenfalls dabei Reinhard- der mir an seinem „Bernsteinwasser“ den Guide macht- und gleich vorweg- er hat es perfekt gemacht!
Um 9.00 Uhr am Wasser angekommen- schnell adjustieren- ging es an eine Stelle -wo Reinhard meinte….“Da fang ma sicher was“. Und tatsächlich konnte ich eine sehr kleine und eine etwas größere Bachforelle erwischen. Der Tag war gerettet- da ich somit für das Jahr 2017 entschneidert war. Reinhard zeigte seine Kamp Klasse und konnte mehrere Bachforellen catchen……und releasen. Ich glaube ja fast das er noch Maden oder ein Magnet auf der Fliege hatte…..der Reinhard fing und fing
Wir wanderten den Kamp entlang. Reinhard fing natürlich weiter…Äscherl, Bachforelle….egal was- Reinhards Nymphen waren beliebt.….Ich für meinen Teil konnte mit ein bisl Zufall (Der Wurf sollte eigentlich woanders hin….) auch eine für dieses Revier schöne Bachforelle fangen.
Natürlich hatte ich meine Hoppalas wieder dabei…..ein Schritt zurück und plumps am Hosenboden….. meine Nymphen sahen mehr die Äste der umliegenden Bäume als das Kampwasser….. …naja ich bin halt auch ein bisl Patschert….egal….aber ich nehms halt mit Humor…leiwand wars allemal…und die Landschaft ist ja auch genial da oben. Und wenn ich net gerade Patschert war….kam dann der Wind auch noch……und kalt war das Wasser auch noch….wurscht es wurde weitergekämpft.
Die Krönung für mich war dann ein kleines Äscherl- ein bisl spielte wieder der Mr. Zufall mit…….aber es war meine erste im Leben….die merkt man sich. Die Freude war natürlich groß- und es wurde kurz Pause gemacht…..wie es sich gehört mit Speck, Brot und ein Gerstensaft.
Ein paar Bisse hatte ich noch aber irgendwie lösten und schüttelten sie sich bei mir ab. Am Ende waren es 4 gefangene – und ca. 2-3 (fast gefangene und im Drill verloren)…und ein paar Bisse. Reinhard fing sie dann eh…irgendwie abgebrüht und solide.
Nach einem für mich echt entspannenden und kurzweiligen Tag – mit wirklich guter Unterhaltung ging es ca. um 17 Uhr heimwärts. DANKE Reinhard fürs Guiding….und für die guten Fotos (JA jetzt kaufe ich mir auch eine GOPRO)
Ich freue mich schon auf den nächsten Besuch auf meinem Wasser- weird vermutlich aber erst im Mai sein. Vieles gelernt und gesehen. Es wird weiter werfen geübt geübt und geübt…..Überkopf geht ja schon ganz ok……wären da nicht diese „bösen“ Bäume.
Die Sucht des Fliegenfischens wird mehr……..und nicht umsonst ist es die „Königsdisziplin des Angelns“
»miguelefue« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gery (16.04.2017), jourdi (17.04.2017), Karl (17.04.2017), Oldy43 (16.04.2017), Patrickpr (18.04.2017), Salomon (16.04.2017)

miguelefue

Fortgeschrittener

  • »miguelefue« ist männlich
  • »miguelefue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 19.12.2015

Angeljahre mit der Fliege: 2

Fliegenruten: Gatti FRM , Shakespeare Agility Rise Fly; Greys GR50 ; TFO Finesse

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

2

16.04.2017, 20:18

noch ein paar Fotos...zum Bericht
»miguelefue« hat folgende Dateien angehängt:

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gery (17.04.2017), Oldy43 (16.04.2017), Patrickpr (18.04.2017), Salomon (16.04.2017)

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich

Beiträge: 500

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

3

16.04.2017, 21:38

Petri euch beiden!!

Der Kamp ist ja ein riiichtig geiles Gewässer, ganz nach meinem Geschmack!
Da habt ihr, allen Anschein nach, nen wuuunderbaren Tag gehabt!

Gut zu sehen, dass es einen Bestand an juvenilen Äschen und Forellen gibt!
Habts da heuer beide die Jahreskarte?!

Habts die Unterlauf Reviere auch schon befischt?

PETRI GEIL! Und danke für den Bericht! :thumbup:
Lieber netter Gruß

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 757

  • Nachricht senden

4

17.04.2017, 11:35

Ein schönes Wasserl hast du da. Wirst sicher noch viel Freude damit haben.
Na und die Bäume wirst auch noch besser kennenlernen und deine Fliegen daran vorbei präsentieren.

LG, Willi
Ja genau, DER Willi!

hard

Profi

  • »hard« ist männlich

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 16.03.2014

Angeljahre mit der Fliege: 1

Vorname: R

Danksagungen: 1004

  • Nachricht senden

5

17.04.2017, 11:36

Danke Phllipp,

ja wir haben dort heuer beide die Jahreskarte (= 10 Tageskarten) ... es ist ein Kamprevier im Oberlauf ... ein nachhaltig bewirtschaftetes Revier ohne jeglichen Besatz ... quasi Natur pur :thumbup:

die kleinen Forellen so um die 20-25 cm sind schon "ausgewachsen" ... eine 30iger ist dort ein Ausnahmefisch ... liegt zu einem an dem dort vorkommenden kleinwüchsigen Forellenstamm der böhmischen Masse und zum anderen am eher nährstoffarmen Wasser ... und es gibt dort einen hervorragenden Bestand an kleinen, spitzmäuligen Äschen ... eine 25iger (Durchschnitt) gibt dort schon ordentlich Gas ... ich konnte dort letztes Jahr auch schon mal eine 37iger landen und die war an der #3 Rute schon sehr anspruchsvoll

den Unterlauf, also nach den Stauseen, habe ich leider noch nicht befischen dürfen, da bin ich aber noch dran :D


wenn ich mich recht erinnere fischt der Rudi ganz unten im Unterlauf ... dort ist der Kamp schon eher ein Mischwasser, aber auch noch sehr cool mit der Fliege zu befischen


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (17.04.2017)

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

6

17.04.2017, 11:41

Wir sind in Österreich ja mit tollen, berühmten Gewässern gesegnet. Und dann gibt es noch diese kleinen, unbekannten Kleinode, die das hoffentlich auch bleiben dürfen. Danke fürs Zeigen!
Lg, Peter

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (17.04.2017), miguelefue (17.04.2017)

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 1 659

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1223

  • Nachricht senden

7

17.04.2017, 13:29

Danke für den schönen Bericht und die schönen Fotos! Bin schon öfters daran vorbei gefahren, aber gefischt habe ich leider noch nie dort.

Gruß und Petri

Karl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

hard (17.04.2017)

Salomon

Top User

  • »Salomon« ist männlich

Beiträge: 500

Registrierungsdatum: 11.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2010

Fliegenruten: Sage Z Axis Klasse 5, Guideline Fario Klasse 3 und 4, Thomas and Thomas Helios Klasse 4, Vison Switch Klasse 10; Gespließte Klasse 4

Vorname: Philipp

Danksagungen: 423

  • Nachricht senden

8

18.04.2017, 00:45

Danke Phllipp,

ja wir haben dort heuer beide die Jahreskarte (= 10 Tageskarten) ... es ist ein Kamprevier im Oberlauf ... ein nachhaltig bewirtschaftetes Revier ohne jeglichen Besatz ... quasi Natur pur :thumbup:

die kleinen Forellen so um die 20-25 cm sind schon "ausgewachsen" ... eine 30iger ist dort ein Ausnahmefisch ... liegt zu einem an dem dort vorkommenden kleinwüchsigen Forellenstamm der böhmischen Masse und zum anderen am eher nährstoffarmen Wasser ... und es gibt dort einen hervorragenden Bestand an kleinen, spitzmäuligen Äschen ... eine 25iger (Durchschnitt) gibt dort schon ordentlich Gas ... ich konnte dort letztes Jahr auch schon mal eine 37iger landen und die war an der #3 Rute schon sehr anspruchsvoll

den Unterlauf, also nach den Stauseen, habe ich leider noch nicht befischen dürfen, da bin ich aber noch dran :D


wenn ich mich recht erinnere fischt der Rudi ganz unten im Unterlauf ... dort ist der Kamp schon eher ein Mischwasser, aber auch noch sehr cool mit der Fliege zu befischen



Perfekt. Auch so Perlen solls noch geben!
Wir, bei uns am Bach verfolgen die selbe Strategie. 3 Fischer kein Besatz.
Entnahme nur Regenbogen. Letztes Jahr haben wir seit Jahren zum ersten Mal Vorstrecker ausgebracht...
Lieber netter Gruß

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Karl (18.04.2017)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher