Sie sind nicht angemeldet.

bitterling

Forelle

  • »bitterling« ist männlich
  • »bitterling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 06.06.2016

Angeljahre mit der Fliege: Keine

Wohnort: Zurndorf

Vorname: Simon

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

1

30.05.2017, 08:01

Mit der Fliegenrute an der Leitha...

Durch den Tag an der Mur am Samstag inspiriert habe ich gestern zum ersten Mal gewagt in meinem Heimatrevier an der Leitha mit der Fliegenrute auszurücken. Bisher dachte ich immer der Wasserstand sei zu hoch, doch Robert hat mir an der Mur gezeigt, dass man auch in tieferem Wasser gut fliegenfischen kann.
Da es bei uns keine Forellen gibt, war mein Zielfisch Nummer 1 das Aitel. Also eine schwere rote selbstgebundene! Nymphe ans Vorfach montiert und zu werfen begonnen.
index.php?page=Attachment&attachmentID=1333index.php?page=Attachment&attachmentID=1334



Das Wasser war ziemlich trüb, deshalb habe ich nicht unbedingt mit Erfolg gerechnet. Wäre ja auch zu schön gleich beim ersten Mal Erfolg zu haben. Ich nahm es einfach als Training um die neu gelernten Würfe zu üben. Doch nach ca einer halben Stunde tauchte die Spitze der Fliegenschnur verdächtig unter. Anhieb! Gegenwehr! Juhu )jAAAAA
Aitel typisch verlief der Drill zuerst sehr heftig, ließ dann aber sehr schnell nach. So konnte ich nach kurzer Zeit meinen ersten mit der Fliegenrute gefangenen Fisch im Hausrevier, noch dazu auf eine selbstgebundene Nymphe, fangen. Keine Forelle wird wohl jemals den Stellenwert dieses Aitels einnehmen!
index.php?page=Attachment&attachmentID=1337

Doch das sollte es für diesen Tag noch nicht gewesen sein... Nur etwa 10 Minuten später der nächste Biss und wieder konnte ich ihn verwerten. Diesmal gab es so richtig heftige Gegenwehr und das nicht nur für die ersten 15 bis 20 Sekunden. Was kann das sein? Eine Barbe? Nein, das wäre zu schön? Ein Frauennerfling? Ja, vermutlich. Nach einem wirklich tollen Drill war ich sehr überrascht doch ein Aitel mit ungewöhnlich ausgeprägtem Kampfgeist erwischt zu haben. Ein schöner Brocken.
index.php?page=Attachment&attachmentID=1335index.php?page=Attachment&attachmentID=1336

Nach diesem Drill brauchte ich die nähere Umgebung nicht mehr abzufischen, also ging ich weiter flussaufwärts. Was soll ich sagen, Petrus meinte es an diesem Tag gut mit mir und bescherte mir noch zwei weitere schöne Aitel.
index.php?page=Attachment&attachmentID=1340
index.php?page=Attachment&attachmentID=1339
index.php?page=Attachment&attachmentID=1341
index.php?page=Attachment&attachmentID=1338


Das war mit Sicherheit einer der schönsten Tage an der Leitha, den ich je erleben durfte und es war ganz sicher nicht mein letzter Tag mit der Fliegenrute!

LG
Simon

Es haben sich bereits 11 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Gery (30.05.2017), Hans (30.05.2017), hard (30.05.2017), jourdi (30.05.2017), Karl (30.05.2017), koppenkitzler (30.05.2017), Martin M. (30.05.2017), Oldy43 (30.05.2017), Schani86 (30.05.2017), steyrflyfisher (31.05.2017), tschiste (30.05.2017)

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1136

  • Nachricht senden

2

30.05.2017, 08:05

Hier auch noch mal ein Herzliches Petri, ein super Lauf den du da hast.
jaja, wenn einen die Fliegenfischerei erwischt hat, gibt es fast kein zurück mehr........ :D
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

bitterling

Forelle

  • »bitterling« ist männlich
  • »bitterling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 06.06.2016

Angeljahre mit der Fliege: Keine

Wohnort: Zurndorf

Vorname: Simon

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

3

30.05.2017, 08:09

Danke Christian, habe jetzt noch das Fotochaos im ersten Beitrag editiert.

LG
Simon

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 017

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1298

  • Nachricht senden

4

30.05.2017, 08:14

Wenn das Virus einmal sitzt..... Petri zu deinen Erfolgen!

Zitat

....Keine Forelle wird wohl jemals den Stellenwert dieses Aitels einnehmen! ....

Für mich waren die Aitel die besten Trainingspartner. Wer es REGELMÄSSIG schafft GROSSE Aitel mit der Fliege zu fangen, der wird wahrscheinlich auch fast jede Forelle überlisten können. Ich hab's allerdings nicht regelmäßig geschafft - das hängt mir auch bei den Forellen nach :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bitterling (30.05.2017)

Willi

Top User

  • »Willi« ist männlich

Beiträge: 772

Registrierungsdatum: 03.02.2017

Angeljahre mit der Fliege: 40

Fliegenruten: Try 330, Try 360,Try 390, St.Criox Imperial, Sage Graphite, No Names

Wohnort: Wels

Vorname: Willi

Danksagungen: 757

  • Nachricht senden

5

30.05.2017, 12:10

Der erste Fisch an der Fliegenrute und noch dazu an der selbstgebundenen Nymphe ist immer etwas besonderes!

Dickes Petri zu den schönen Aiteln! :thumbup:

LG, Willi
Ja genau, DER Willi!

bitterling

Forelle

  • »bitterling« ist männlich
  • »bitterling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 06.06.2016

Angeljahre mit der Fliege: Keine

Wohnort: Zurndorf

Vorname: Simon

Danksagungen: 126

  • Nachricht senden

6

30.05.2017, 12:31

Danke euch Leute, aber es war nicht mein erster Fisch an der Fliegenrute, es war nur der erste im Hauswasser, wo ich bestimmt der einzige mit der Fliegenrute bin und eben auch die selbst gebundene Nymphe.

LG
Simon

smi86

Forelle

  • »smi86« ist männlich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 18.05.2017

Angeljahre mit der Fliege: 2

Fliegenruten: Fenwick 9'

Wohnort: Steyr

Vorname: Sebastian

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

7

30.05.2017, 12:58

)PEtri zu den tollen Fängen und danke für den schönen Bericht! :thumbup:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bitterling (30.05.2017)

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1427

  • Nachricht senden

8

30.05.2017, 14:22

Ein herzliches Petri Simon. zu den kampfstarken Aiteln auf der Fliegenrute :thumbup:
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





koppenkitzler

Top User Äschen u. Regenbogenchallenge Challenge 2017

  • »koppenkitzler« ist männlich

Beiträge: 1 022

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: seit 2006

Wohnort: Steiermark

Vorname: Bernhard

Danksagungen: 1120

  • Nachricht senden

9

30.05.2017, 16:17

Hallo Simon,jetzt hat es dich voll erwischt,das Fliefifieber!

Super,freu mich!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bitterling (30.05.2017)

miguelefue

Fortgeschrittener

  • »miguelefue« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 19.12.2015

Angeljahre mit der Fliege: 2

Fliegenruten: Gatti FRM , Shakespeare Agility Rise Fly; Greys GR50 ; TFO Finesse

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 371

  • Nachricht senden

10

30.05.2017, 17:00

Petri zu den Fliegen Aiteln....freut mich..genau dieser Bericht hat meine Entscheidung verstärkt mir nächstes Jahr den Russbach (Aiteln, Barben und sonstige ) mit der Fliegenrute unsicher zu machen ....kann man wenigstens üben und a Aitl wird scho beissen.....top

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bitterling (30.05.2017)

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 1 659

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1223

  • Nachricht senden

11

30.05.2017, 17:56

Hallo Simon!

Sieh an, sieh an, was man alles mit selbst gebundenen Nympfen fangen kann!

Petri zu diesen schönen Erfolgen und dem schönen Fischtag!

Danke fürs Zeigen der schönen Fotos!

Beste Grüße
Karl

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bitterling (30.05.2017)

hard

Profi

  • »hard« ist männlich

Beiträge: 661

Registrierungsdatum: 16.03.2014

Angeljahre mit der Fliege: 1

Vorname: R

Danksagungen: 1004

  • Nachricht senden

12

30.05.2017, 20:37

Super Simon !

dickes Petri zu deiner erfolgreichen Aitel-Jagd mit der selbstgebundenen Nymphe :kLatsch


offensichtlich etwas Blut geleckt ... du kommst nicht mehr weg :thumbup: :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bitterling (30.05.2017)

Martin M.

Fortgeschrittener

  • »Martin M.« ist männlich

Beiträge: 317

Registrierungsdatum: 01.10.2016

Angeljahre mit der Fliege: 1

Wohnort: Eferding

Vorname: Martin

Danksagungen: 301

  • Nachricht senden

13

30.05.2017, 20:46

Ich kenn das von der Aschach bei mir daheim, wenn man quasi vor der Haustür lässige Möglichkeiten zum Fliegenfischen findet!
Petri zu den "Ailn". Sind ja zache Hund, vor allem die Großen mit der Trockenfliege zu fangen gelang mir bis dato nicht!
LG

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bitterling (30.05.2017)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher