Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

miguelefue

Fortgeschrittener

  • »miguelefue« ist männlich
  • »miguelefue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 19.12.2015

Angeljahre mit der Fliege: 2

Fliegenruten: Gatti FRM , Shakespeare Agility Rise Fly; Greys GR50 ; TFO Finesse

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

1

17.08.2016, 16:49

Fischen an der Gr Krems mit Slapstickeinlagen

Endlich war es wieder soweit- ich konnte zum Fliegenfischen. Mit meiner neuen #4er Shakespeare Agility Fly Rise 8‘.
Gestern noch schnell eine Tageskarte besorgt- Revier Grosse Krems Albrechtsberg (Waldviertel). Der Verkäufer meinte noch dazu: Grosse sind keine drinn- aber super schön dort.
Ich war noch nie fischen hier- habe mir aber das Revier schon mal angesehen. Mal sehen vielleicht wird’s ja eine Jahreskarte im nächsten Jahr.
Um 8 Uhr angekommen- gings gleich los- ein kurzer Fussmarsch- zu einem Spot: Erster Wurf und ich hab schon was….es war allerdings eine Trauerweide….mist- ich fang scho wieder so an. Patschert über Patschert – ich sags euch- ich taptte heute in jede Falle. Krönung war ein Bereich welcher durch einen Draht quer über den Bach gespannt war. Ich dachte noch – wer sperrt sowas ab- na wird wegen den Kühen sei- die auf der Weide nebenan graste. Sicher nicht für Fischer- also unten Durch und weiter- Dieser Bereich eine Kurve- schreit förmlich nach fisch. Plötzlich gings –schwupp und mein Bein war weg- voller Schlamm hier (normalerweise ist das Wasser Knietief)- das war wie Treibsand…mit Mühe kam ich aus dem Schlamm- schnell weg von da….jetzt weis ich warum das abgesperrt ist 
Das war eine echte Slapstick Einlage- wie ich das rauskrabbelte :)
Ok danach- sammelte ich mich-setzte ich mich 10 min auf einen Stein richtete mir allles weiter geht’s. Mit einem etwas missglückten Backhandwurf – ich fluchte noch über den Wurf….doch plötzlich spürte ich nen Hänger….na Super dachte ich- das hatte ich heute noch nicht…doch plötzlich bewegte sich die Schnur und es zappelte…YES….Am Ende war es meine erste Massige Bachforelle mit 25cm- Ich glaube für dieses Revier gar nicht so klein. Sie durfte wieder schwimmen.
Weiter ging es mit dem Glücksgefühl- nicht geschneidert zu haben. 2 weitere Bachforellen (ca. 20cm) folgten. 3 weitere Bisse hatte ich aber leider schüttelten Sie sich ab. Egal –es war so geil. Natürlich hatte ich weiter hänger in den Bäumen- aber es ist echt verwachsen dort….:)
In einem Bereich – etwas aufgestaut waren unendlich viele Wasserläufer und Insekten- und ich sah eine Forelle ein wenig steigen. Schnell eine Trockene drauf….da ich im Wald war- und das Laub schon ein wenig fiel- dachte ich mir-eine Ameise könnte funktionieren. 2-3 Würfe und bamm…meine erste Trockene Forellle_ JUBEL im Walde….zwar auch nur 20cm….aber immerhin mein Plan funktionierte.
Um etwa 14 Uhr machte ich Schluss- etwas schmerzte mein Kreuz/Schulterbereich – ist mein etwas verkrampftes Werfen- egal – es wird schon besser und besser-
Ein Super Tag ging zu Ende- verdammt schwer zu fischen (zumindest für mich)- ich war schon an der Triesting- aber die ist im Vergleich leicht. Naja Erfolgreich war ich – ich freue mich.
»miguelefue« hat folgende Bilder angehängt:
  • SUNP0042.JPG
  • SUNP0048.JPG
  • SUNP0050.JPG
  • SUNP0054.JPG
  • SUNP0058.JPG

  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 058

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

2

17.08.2016, 17:25

Schöner Bericht und ebensolche Fotos. Die Krems dürfte durch ein Moorgebiet fließen wie mich das Wasser anschaut. Ähnlich wie die Glan in Salzburg. Die Bachforellen in so einem Gewässer sind immer besonders schön gefärbt.


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

miguelefue (17.08.2016)

miguelefue

Fortgeschrittener

  • »miguelefue« ist männlich
  • »miguelefue« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 19.12.2015

Angeljahre mit der Fliege: 2

Fliegenruten: Gatti FRM , Shakespeare Agility Rise Fly; Greys GR50 ; TFO Finesse

Wohnort: Gerasdorf

Vorname: Michael

Danksagungen: 398

  • Nachricht senden

3

17.08.2016, 18:13

Es ist eigentlich wie in einer Schlucht...links rechts teilweise steil...und nur im Wald (schöner Mischwald). Und wie im Waldviertel das Wasser bernsteinfärbig. Du hast recht...teilweise sinds dann wieder Moorabschnitte.....also Landschaftlich top...nur teilweise sehr schwer zugänglich mit Meterhohen Brennesseln. Aber ein bisl Abenteuer gehört dazu...

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

4

17.08.2016, 19:07

Hahaha... sehr gut geschrieben! Danke für den tollen Bericht. :thumbup:
Ich mag sie gern, diese kleinen Bäche.
Lg, Peter

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

5

17.08.2016, 19:16

Danke für den TOP Bericht Michael !

Ja ja, das Eichkatzlfüttern können alle Flifi :D

Das dürfte ein nettes Bacherl sein, steht auf meiner to do Liste.
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

6

17.08.2016, 19:28

HI Michael, Danke für den schönen Bericht! Irgendwie kennt man das und es ergeht fast jedem von uns so oder ist zumindest fast jedem so wie Dir ergangen.
aber wie Peter schon angemerkt hat, "Bachfischen" ist etwas schönes!

Gruß und Petri
Karl

Schani86

Top User

  • »Schani86« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24.02.2015

Angeljahre mit der Fliege: seit 2005

Fliegenruten: Vision#6, Redington#3 und #8

Wohnort: Kirchbichl

Vorname: Markus

Danksagungen: 475

  • Nachricht senden

7

18.08.2016, 06:13

Petri zu deinen Erfolgen, und danke für den tollen Bericht! :thumbup: