Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

1

15.04.2015, 16:17

Kebari, auf der Fliegenrute?

Hallo Kollegen,

was haltet Ihr von Kebaris auf der Fliegenrute, ist dies sinnvoll bzw. ist diese Fliegenart erlaubt an unseren Gewässern ?

Wer weis mehr darüber ?
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1330

  • Nachricht senden

2

15.04.2015, 17:58

Servus Rudolf,

erlaubt sind die Kebari Fliegen an der Fliegenrute sicherlich, aber ob sie auch fangen ist die Frage. Ich denke schon.
Warum sollten sie nicht fangen?
Die Tenkara-Fischrei müsste man mal probieren. Ist sichrlich einen Versuch wert.

Gruß Karl

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1208

  • Nachricht senden

3

16.04.2015, 07:59

Hallo Rudolf

Die Kebari ist ein "normales" Fliegenmuster, halt nur in traditionell japanischer Bindeweise, also gibt es keinen Grund sie nicht an unseren Gewässern an der Fliegenrute zu verwenden.
Ob es besser mit der Fliegenrute als mit der Tenkararute funktioniert wage ich zu bezweifeln.
Der Reiz der Kebari mit ihren nach vorne gerichteten Hecheln geht von der Bewegung mit der Rute aus, Tenkara wird meist nicht in einer Drift gefischt, wie beim Fliegenfischen.
Bei dieser Art des Angelns wird die Rute noch zusätzlich auf und ab bewegt um der Fliege mehr "leben" einzuhauchen.
Das funktioniert halt am besten mit langen Ruten, bei denen die Schnur an der Spitze befestigt ist.
Die Technik und die Fliegen sind weder neu noch ungewöhnlich, auch in Italien wird schon seit ewigen Zeiten so gefischt und die Bindeweise der Fliegen ist auch die selbe.
Das ganze nennt sich dann "La Pesca a Mosca Valsesiana"

Lg
Christian
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Martin M. (06.03.2017), Oldy43 (16.04.2015), steyrflyfisher (16.04.2015)

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

4

16.04.2015, 08:25


was haltet Ihr von Kebaris auf der Fliegenrute, ist dies sinnvoll bzw. ist diese Fliegenart erlaubt an unseren Gewässern ?

Oje, hoffentlich ist jetzt das Tenkara-Thema nicht auch noch hier gelandet..... :(((
ICH halt weder von Kebaris noch von Tenkara was, weil's für MICH schlichtweg einen Rückschritt in meiner Fliegenfischerei bedeuten würde.
Die Kebaris, wie sie neuerdings überall auftauchen, sind IMHO schiache Fliegenmuster, die von Bindern mit bescheidenen Bindekenntnissen gebunden werden - sowas kommt mir an keine meiner Fliegenruten. Die haben mit den kunstfertig gebundenen Kebaris der japanischen Meister aber sowas von NIX zu tun! Da nehm ich noch eher ein Tagga-Kugerl.
Ist halt ein neuer Trend, den ICH nicht mitmachen werde. nEiN*

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 8 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

steyrflyfisher (16.04.2015)

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1208

  • Nachricht senden

5

16.04.2015, 08:39


Oje, hoffentlich ist jetzt das Tenkara-Thema nicht auch noch hier gelandet..... :(((
ICH halt weder von Kebaris noch von Tenkara was, weil's für MICH schlichtweg einen Rückschritt in meiner Fliegenfischerei bedeuten würde.
Die Kebaris, wie sie neuerdings überall auftauchen, sind IMHO schiache Fliegenmuster, die von Bindern mit bescheidenen Bindekenntnissen gebunden werden - sowas kommt mir an keine meiner Fliegenruten. Die haben mit den kunstfertig gebundenen Kebaris der japanischen Meister aber sowas von NIX zu tun! Da nehm ich noch eher ein Tagga-Kugerl.
Ist halt ein neuer Trend, den ICH nicht mitmachen werde. nEiN*


Das hoffe ich auch lieber Peter, es zieht sich ja mittlerweile durch einige Foren wie eine Seuche :D
1) Ja, es sind ziemlich "zusammengewurschtelte" Muster und haben nichts mit den Muster, der japanischen Meister am Hut, ich entleihe deinen Ausdruck "Se san Schiach"!!!!!
2) Es ist halt ein Trend für den Fliegenfischer der eh schon alles hat aber trotzdem noch etwas braucht, oder ein alter Hut mit einer neuen Feder dran der als dieeeee Innovation verkauft wird.
3) Das Taggakugerl nehme ich als neue Idee auf, sowas habe ich noch nicht in meiner Box und nachdem ich sonst eh schon alles hab aber noch was brauche........... zwink

lg
Christian
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.
  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 058

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 924

  • Nachricht senden

6

16.04.2015, 08:58

Ich versuche es erst gar nicht. Hat ja auch eine Ähnlichkeit mit dem Czech nympfing und das ist ja wie man weiß auch nicht überall gerne gesehen.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

7

16.04.2015, 09:13

Für mich dient dies einzig und allein der dadurch erhofften Fangmaximierung für den unbedarften Fliegenfischer, da man dadurch das Problem des Dreggens nicht hat.
Nein, da bleib ich lieber bei meinen geliebten Gespließten und den selbstgebundenen Adams, Royal Coachmans und Co. Es soll sich ja auch das Auge freuen.
Fliegenfischen beginnt bei mir in meiner Werkstatt und am Bindetisch. Die Zeit am Wasser ist für mich dann für mich die Belohnung für die viele Mühe vorher. Anders möcht ich's nicht, und anders mach ich's nicht.
»blue dun« hat folgende Dateien angehängt:
  • Adams.jpg (16,3 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 06.04.2017, 09:39)
  • Adams_gebraucht.jpg (70,48 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 06.03.2017, 16:20)
  • RoyalCoachman.jpg (14,93 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 09.01.2017, 06:00)

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1208

  • Nachricht senden

8

16.04.2015, 09:17

Czech nympfing .



Weil ich es so nicht mehr sehen kann:
Man beachte das h nach dem p

------------------Singular----------Plural

Nominativ: die Nymphe//////die Nymphen

Genitiv : der Nymphe//////der Nymphen

Dativ: der Nymphe//////den Nymphen

Akkusativ: die Nymphe///////die Nymphen
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Oldy43 (16.04.2015)

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

9

16.04.2015, 09:30

Czech nympfing .



Weil ich es so nicht mehr sehen kann:
Man beachte das h nach dem p

------------------Singular----------Plural

Nominativ: die Nymphe//////die Nymphen

Genitiv : der Nymphe//////der Nymphen

Dativ: der Nymphe//////den Nymphen

Akkusativ: die Nymphe///////die Nymphen

Kreativ: die Nympfe ///// die Nympfen zwink

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Schani86

Top User

  • »Schani86« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24.02.2015

Angeljahre mit der Fliege: seit 2005

Fliegenruten: Vision#6, Redington#3 und #8

Wohnort: Kirchbichl

Vorname: Markus

Danksagungen: 475

  • Nachricht senden

10

16.04.2015, 11:24

Tenkara hin oder her, ich sag so, wer's mag soll's machen wenn er meint, mich stört es nicht wo's erlaubt ist.
Ich werd's aber auch sicher nicht ausprobieren, übt irgendwie gar keinen Reiz auf mich aus... :NAsenbo...

Eine Frage hab ich allerdings, nachdem ich den Artikel in der neuen "Fliegenfischen" gelesen habe und auch da nicht weiter
darauf eingegangen wurde, stelle ich sie hier:

Was passiert wenn da mal ein Großer beißt, der auch gerne mal ein paar Meter Schnur von der Rolle nehmen würde!?


lg Markus

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1208

  • Nachricht senden

11

16.04.2015, 13:49



Was passiert wenn da mal ein Großer beißt, der auch gerne mal ein paar Meter Schnur von der Rolle nehmen würde!?


lg Markus



Laufen?? :D
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

tschiste

Ehrenmitlglied

  • »tschiste« ist männlich

Beiträge: 1 075

Registrierungsdatum: 23.05.2014

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Wahrscheinlich zu viele

Wohnort: wien

Vorname: Christian

Danksagungen: 1208

  • Nachricht senden

12

16.04.2015, 13:55

Kreativ: die Nympfe ///// die Nympfen zwink


Verdammt, ich hab gedacht das bemerkt eh niemand )wUt
Fisch die falsche Fliege lange genug und früher oder später wird sie zur richtigen Fliege.
John Gierach

inthemiddleofastream

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Schani86

Top User

  • »Schani86« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24.02.2015

Angeljahre mit der Fliege: seit 2005

Fliegenruten: Vision#6, Redington#3 und #8

Wohnort: Kirchbichl

Vorname: Markus

Danksagungen: 475

  • Nachricht senden

13

16.04.2015, 13:58



Was passiert wenn da mal ein Großer beißt, der auch gerne mal ein paar Meter Schnur von der Rolle nehmen würde!?


lg Markus



Laufen?? :D



)KrUm )KrUm )KrUm Usain Bolt oda was!? Wenn ich so nachdenke sollte ich mal einen Tenkarakurs mitmachen allerdings nur als Zuseher, könnte verdammt lustig werden zu sehen wie die Angler dann am Ufer entlangstolpern! )ToTlach

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

14

16.04.2015, 14:25


Was passiert wenn da mal ein Großer beißt, der auch gerne mal ein paar Meter Schnur von der Rolle nehmen würde!?
lg Markus

Laufen?? :D

Ach was - von wegen Laufen. Tenkara-Angler haben lange dünne Ruten ................. :whistling:

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

15

16.04.2015, 14:27


Was passiert wenn da mal ein Großer beißt, der auch gerne mal ein paar Meter Schnur von der Rolle nehmen würde!?
lg Markus

Laufen?? :D

Ach was - von wegen Laufen. Tenkara-Angler haben lange dünne Ruten ................. :whistling:


Und ein Abschleppseil montiert :whistling:
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

martymcfly

Forelle

  • »martymcfly« ist männlich

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 19.04.2015

Angeljahre mit der Fliege: immer mehr...

Fliegenruten: Orvis, Echo & Seele Glasruten, Sage, RST, Thomas&Thomas, Winston Carbonruten, Ein- und Zweihand-Fan

Wohnort: Muckendorf

Vorname: Martin

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

16

20.04.2015, 10:43

Ich hab diese Fliegen schön öfters mal online gesehen.
Für mich sehen die aber eigentlich nicht sehr fängig aus.
Habt Ihr damit wirklich schon was landen können?

Zu Tenkara:
Ja, vollkommen richtig, die Frage hab ich mir auch schon mal gestellt. Nach rechts und links laufen hilft vielleicht, aber wenn ein großer Fisch die Flucht in die Flussmitte antritt, könnte es schnell eine "nasse G´schicht" werden. Klar, primär ist das wahrscheinlich eher was für (kleinere) Bäche.
Auf dieser Seite findet Ihr auch ein paar Infos über das Landen großer Fische:
http://tenkaraguides.com/big-fish-big-water-tenkara/

Da gehts aber dann schnell in die Materie und in die Mathematik (da war ich schon immer ein Künstler :thumbdown: ).

Es haben sich bereits 8 Gäste bedankt.

Schani86

Top User

  • »Schani86« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24.02.2015

Angeljahre mit der Fliege: seit 2005

Fliegenruten: Vision#6, Redington#3 und #8

Wohnort: Kirchbichl

Vorname: Markus

Danksagungen: 475

  • Nachricht senden

17

20.04.2015, 11:31

Danke für den Link!

)KrUm Traum von "laufen" bis, Rute ins Wasser werfen ist da alles dabei an Tipps! )ToTlach

In dem Fall stimmt der ausgelutschte Witz "Was ist langweiliger als angeln? Einen Angler zusehen!", wohl eher nicht!
Zusehen dürfte durchaus amüsant sein! jAa*

Lg Markus :thumbup:

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.
  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

18

20.04.2015, 11:43

Jetzt hab ich mir die Seite auch kurz angesehen - das ist tatsächlich der beste Tipp ever: )ToTlach

Zitat


If the fish is going somewhere where you can’t go (i.e. there’s a tree in the way), and you can’t stop it, then throw your rod in the water......

Aber könnte man das nicht schon VOR dem Fischen tun, und auf BRAUCHBARES Gerät umsteigen? )üBerlegen

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Schani86

Top User

  • »Schani86« ist männlich

Beiträge: 697

Registrierungsdatum: 24.02.2015

Angeljahre mit der Fliege: seit 2005

Fliegenruten: Vision#6, Redington#3 und #8

Wohnort: Kirchbichl

Vorname: Markus

Danksagungen: 475

  • Nachricht senden

19

20.04.2015, 11:53

NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ!!!!

Dann ham ma nix zu lachen )eR1

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

martymcfly

Forelle

  • »martymcfly« ist männlich

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 19.04.2015

Angeljahre mit der Fliege: immer mehr...

Fliegenruten: Orvis, Echo & Seele Glasruten, Sage, RST, Thomas&Thomas, Winston Carbonruten, Ein- und Zweihand-Fan

Wohnort: Muckendorf

Vorname: Martin

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

20

20.04.2015, 12:04

Weltklasse, stell mir grad vor, wie der Fisch eine 600 EUR Rute flußauf und querend über die Bodensteine schleift.
Da kommt Freude auf. Na da montier ich lieber eine #1 Spule drauf und bin auf der sicheren Seite :-)

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

21

20.04.2015, 12:47

Weltklasse, stell mir grad vor, wie der Fisch eine 600 EUR Rute flußauf und querend über die Bodensteine schleift.
Da kommt Freude auf. Na da montier ich lieber eine #1 Spule drauf und bin auf der sicheren Seite :-)


Ob eine Tenkararute wirklich solchen Preis hat, glaub ich eher nicht )üBerlegen
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

martymcfly

Forelle

  • »martymcfly« ist männlich

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 19.04.2015

Angeljahre mit der Fliege: immer mehr...

Fliegenruten: Orvis, Echo & Seele Glasruten, Sage, RST, Thomas&Thomas, Winston Carbonruten, Ein- und Zweihand-Fan

Wohnort: Muckendorf

Vorname: Martin

Danksagungen: 37

  • Nachricht senden

22

20.04.2015, 13:31

Hab mich jetzt mal umgesehen, da mich das Thema ein wenig gefesselt hat.
Du hast Recht, da ist man mit EUR 200,- schon dabei.
Dennoch, ins Wasser werfen würd ich auch DAS Geld nicht.

Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

23

20.04.2015, 14:13

Hab mich jetzt mal umgesehen, da mich das Thema ein wenig gefesselt hat.
Du hast Recht, da ist man mit EUR 200,- schon dabei.
Dennoch, ins Wasser werfen würd ich auch DAS Geld nicht.


Na wer schon, würds auch nicht machen... Vorfach weg und der Fisch hätte leider ein Pircing...

Zwar nicht "good old school", kommt ja aus Fernost diese Methode. zwink
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es haben sich bereits 7 Gäste bedankt.

Bernd W.

IFFF Master

  • »Bernd W.« ist männlich

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 24.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: ~25 Jahre

Fliegenruten: Alles was mir zusagt, Guideline,

Wohnort: Deutschlandsberg

Vorname: Bernd

Danksagungen: 305

  • Nachricht senden

24

21.04.2015, 10:03

Meine Herren !!!

Wieder einmal eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit diverser Methoden ?
Tenkara - Czech Nymphing - France Nymphing - Match the Hatch - upstream only - .......................

Mir persönlich ist "Kollege" bei weitem lieber, der mit einer Tenkara Rute, und den ach so grauslichen Nassfliegen, durch´s Gewässer pirscht,
als der "Plastiksackerlfischer", der mit Wurm, Made und Konsorten den Fischnachwuchs verangelt.

Und Rudi:

Zitat

Zwar nicht "good old school", kommt ja aus Fernost diese Methode

das ist ein Uhrturm nEiN*
Das ist im eigentlichen Sinne "Old School", und das bereits seit gaaaaaanz langer Zeit.

Zum Thema: was passiert mit einem großen Fisch ?
Da würde sich so mancher Kollege wundern, welche Fische man mit diesen Ruten drillen kann.

Sollte es jetzt so klingen, als ob ich ein Verfechter dieser Technik wäre, stimmt das nicht !
Ich bin nur der Meinung, dass jeder nach seiner Facon unserem Hobby nachgehen dürfen soll.
Und, so blöd das jetzt klingen mag, dieses böse Tenkara fischen erlaubt es einem Interessierten, bereits nach wenigen Minuten Instruktion, am Wasser zu stehen, und zu fischen.
Und das, so glaube ich, kann ein sehr guter Einstieg in die Welt des Fliegenfischens sein.

Liebe Grüße,
Bernd

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 8 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raab Fischer (05.05.2015)

  • »blue dun« ist männlich

Beiträge: 1 018

Registrierungsdatum: 26.11.2014

Angeljahre mit der Fliege:

Fliegenruten:

Vorname:

Danksagungen: 1412

  • Nachricht senden

25

21.04.2015, 11:15

Meine Herren !!!

Wieder einmal eine Diskussion über die Sinnhaftigkeit diverser Methoden ?
Tenkara - Czech Nymphing - France Nymphing - Match the Hatch - upstream only - .......................

Aber nein - überhaupt nicht! Tenkara hat seine Berechtigung - wie jede andere Angelart auch.
Es geht lediglich gegen diesen Hype, der um Tenkara aufgezogen wird. Tenkara everywere......
Was ist Tenkara?
Eine uralte Angelart, die sich in dieser Form für die Gebirgsbäche im Norden Japans entwickelt hat. Was gibt es in Gebirgsbächen? RICHTIG! Vorwiegend kleine Fische (Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier die Regel). Und genau DAFÜR wurde Tenkara entwickelt: Für das Angeln auf kleinere Salmoniden in Gebirgsbächen. Und genau da gehört es auch hin!

Jetzt allerdings wird von diversen Gruppierungen versucht, dieses Tenkara in jede erdenkliche Nische zu zwingen, und mit irgendwelchen, an den Haaren herbeigezogenen Argumenten zu rechtfertigen.



Zitat


Mir persönlich ist "Kollege" bei weitem lieber, der mit einer Tenkara Rute, und den ach so grauslichen Nassfliegen, durch´s Gewässer pirscht,
als der "Plastiksackerlfischer", der mit Wurm, Made und Konsorten den Fischnachwuchs verangelt.

Mir können beide gestohlen bleiben.

Zitat


Sollte es jetzt so klingen, als ob ich ein Verfechter dieser Technik wäre, stimmt das nicht !
Ich bin nur der Meinung, dass jeder nach seiner Facon unserem Hobby nachgehen dürfen soll.

Ja klar - aber die Facon muss auch zu den Gegebenheiten passen -> siehe oben.

Zitat


Und, so blöd das jetzt klingen mag, dieses böse Tenkara fischen erlaubt es einem Interessierten, bereits nach wenigen Minuten Instruktion, am Wasser zu stehen, und zu fischen.

Und was ist daran gut?

Zitat

Und das, so glaube ich, kann ein sehr guter Einstieg in die Welt des Fliegenfischens sein.

Und was genau ist daran gut? Wer das Fliegenfischen WIRKLICH betreiben möchte, wird wohl den (überschaubaren) Lernaufwand nicht scheuen. Fliegenfischen sollte mehr sein, als Angel+Schnur+Fliege = jede Menge gefangener Fische.
Ich hab nun doch schon etliche (nach meinen bescheidenen Möglichkeiten) beim Einstieg in die Fliegenfischerei unterstützt, und werde dies auch künftig tun. Aber den bequemen Weg unterstütze ich nicht. nEiN*
Der Rudi ist der lebende Beweis, dass man das Fliegenfischen auch in fortgeschrittenem Alter erlernen kann, wenn man das auch möchte! Davor zieh ich den Hut hUt.ab Alle anderen haben an Fliegenstrecken nix verloren!

Es haben sich bereits 1 registrierter Benutzer und 7 Gäste bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

steyrflyfisher (23.04.2015)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher