Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Fliegenfischen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1704

  • Nachricht senden

1

07.06.2015, 11:03

Aller Anfang...

Begrüße die begnadeten Fliegenbinder!

Glückliche Umstände bescherten mir ein reichhaltiges Bindematerial.

Mut ist ja nicht käuflich, also wagte ich einen Versuch, bequemer Weise natürlich am größten Haken den ich hatte.

Die Kunst hat ja bekanntlich keine Vorschriften und so entstand eine neue Streamerkreation.
»Oldy43« hat folgende Datei angehängt:
  • Der 1..JPG (62,83 kB - 76 mal heruntergeladen - zuletzt: 10.11.2017, 14:53)
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Raab Fischer (11.06.2015)

  • »Salzachfischer« ist männlich

Beiträge: 2 068

Registrierungsdatum: 29.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 22 Jahre

Fliegenruten: Ich fische meist 5/6er 9ft in der Salzach

Wohnort: Salzburg - Stadt

Vorname: Peter

Danksagungen: 1000

  • Nachricht senden

2

07.06.2015, 12:15

Ist wirklich mal was neues jAa*

Möchte aber dazu folgendes zum besten geben. Meine ersten Fliegen, wenn man sie so nennen durfte hab ich mit einem kleinen Klemmstock gebungen. Leider haben sie sich im Wasser gleich mal aufgelöst weil der Finishknoten am A... war. Aber ich kaufte mir dann ein Anfängerbindeset von Hiki. Mit Bälgen und allem was man am Anfang brauchte. Und siehe da es ging mit Hilfe von Büchern usw. gleich ein wenig - die Betonung liegt auf wenig - besser.
Durch viel üben gings bald so gut das ich mit den selbstgebundenen gefangen hab. Dann gabs aber für mich kein halten mehr un kaufte mir einen guten Bindestock und alles an Material was abging. Nun bin ich noch lange kein sehr guter Fiegenbinder, aber was ich brauche binde ich mir und das Beste ist: ich fange auch damit recht gut. :kLatsch

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1704

  • Nachricht senden

3

07.06.2015, 18:21

Ist wirklich mal was neues jAa*

Möchte aber dazu folgendes zum besten geben. Meine ersten Fliegen, wenn man sie so nennen durfte hab ich mit einem kleinen Klemmstock gebungen. Leider haben sie sich im Wasser gleich mal aufgelöst weil der Finishknoten am A... war. Aber ich kaufte mir dann ein Anfängerbindeset von Hiki. Mit Bälgen und allem was man am Anfang brauchte. Und siehe da es ging mit Hilfe von Büchern usw. gleich ein wenig - die Betonung liegt auf wenig - besser.
Durch viel üben gings bald so gut das ich mit den selbstgebundenen gefangen hab. Dann gabs aber für mich kein halten mehr un kaufte mir einen guten Bindestock und alles an Material was abging. Nun bin ich noch lange kein sehr guter Fiegenbinder, aber was ich brauche binde ich mir und das Beste ist: ich fange auch damit recht gut. :kLatsch



Auch diese Kreation wurde auf einem kleinen Klemmstock gebunden Peter, werde sehn ob ein grösserer ins Haus kommt.
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Karl

Super Moderator

  • »Karl« ist männlich

Beiträge: 1 705

Registrierungsdatum: 17.01.2015

Angeljahre mit der Fliege: 30

Fliegenruten: Sage SLT # 5, Sage Z-Axis #4 und einige andere

Wohnort: Freinberg

Vorname: Karl

Danksagungen: 1395

  • Nachricht senden

4

07.06.2015, 19:12

Hallo Rudolf, für den Anfang ja gar nicht so schlecht! Und den Fischen ists wurscht ob der schön oder nicht so schön ist.

Vielleicht geht`s sich ja mal aus und wir binden eine Runde. Für a guats Bierchen tun da Günter und ich ja so einiges!!!??? :D :D :D

Wünsch dir viel Spaß mit dem neuen Hobby. Und .. egal ob sie schön sind oder nicht, zeig sie uns einfach!

Gruß und Petri und
immer einen strammen Faden!

Karl

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1704

  • Nachricht senden

5

07.06.2015, 19:26

Servus Karl,

zusätzlich weis kein Fisch, daß ich 1 1/2h Zeit brauchte um mir alles zusammenzuklauben, den abgerissenen Bindefaden neu einfädeln.... usw. )KrUm

Die Bindeunterweisung werde ich selbstverständlich gerne in Anspruch nehmen, am Bier kanns nicht scheitern :D
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Tom

Fliege

  • »Tom« ist männlich

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 29.05.2015

Angeljahre mit der Fliege: nach längerer Pause jedenfalls zu wenig ;-)

Fliegenruten: ja

Wohnort: Hard/Deutschlandsberg

Vorname: Thomas

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

6

08.06.2015, 22:54

Nächstes Mal filmst bitte eine Bindeanleitung und stellst sie auf Youtube!

Die fängt garantiert... manche fangen hier ja sogar mit Taggerfutter Nympfen :D :D :D


lg
Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

tschiste (09.06.2015)

Oldy43

Meister

  • »Oldy43« ist männlich
  • »Oldy43« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 081

Registrierungsdatum: 07.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: 4

Fliegenruten: Brunner Salza # 4-5, Hardy Shadow #6 9', Winston Passport #5, G. Schinn Edit.1987 Nr.2 6'4'', Greys #4 und noch einige

Wohnort: Weinviertel

Vorname: Rudolf

Danksagungen: 1704

  • Nachricht senden

7

08.06.2015, 23:30

Nächstes Mal filmst bitte eine Bindeanleitung und stellst sie auf Youtube!

Die fängt garantiert... manche fangen hier ja sogar mit Taggerfutter Nympfen :D :D :D


lg
Thomas


Danke für Deine Vorschußlorbeeren bezüglich der Fängigkeit meines "Erstlingswerkes" zwink

Wenn ich die Binderei gefilm hätte, wären manche vor Lachen gestorben, glaube mir.
Tight lines and dry socks

Rudolf


Wir brauchen keine Rute und keine Schnur, um über den Missouri zu werfen, sondern ein einfaches Werkzeug, mit dem es möglich ist, den Fisch vor unseren Füßen zu fangen.
A.J. McClane (1965)





Gery

Administrator

  • »Gery« ist männlich

Beiträge: 2 340

Registrierungsdatum: 06.08.2013

Angeljahre mit der Fliege: ca 5 Jahre

Fliegenruten: Cormoran 6-7, Balzer 5 , Diamondback graphite

Wohnort: Lustenau

Vorname: Gery

Danksagungen: 867

  • Nachricht senden

8

09.06.2015, 06:10

Ja übe weiter, für den Anfang schauen sie schon mal nicht schlecht aus .

Testen können wir sie dann in einem Monat in Kärnten. :thumbup:
Mein anderes Forum .



Ich weiß, dass ich nicht immer recht habe, aber egal ist ja mein Forum ! )dU